Suche
Suche Menü

Aktivurlaub – so halten Sie auch in der Urlaubszeit Ihr Gewicht

Bald beginnt die Urlaubszeit. Für viele heißt es nach dem Urlaub: Ein paar Pfund mehr auf den Rippen. Sie wollen es diesmal anders machen? Dann gestalten Sie Ihren Urlaub doch aktiv und planen Wanderungen und Radtouren ein. Auch Wassergymnastik oder Aquajogging eignen sich super für den Urlaub im Sommer.

adventure-1867386_1920

Das gehört in den Rucksack:

Für alle Fälle: Karte, Sonnen- und Regenschutz

Wohin soll’s gehen? Viele Regionen verfügen über gut ausgeschilderte Wander- und Radwege. Wenn Sie eine unbekannte Gegend erkunden möchten, informieren Sie sich, zum Beispiel bei den Fremdenverkehrsämtern, nach geeignetem Kartenmaterial. So lassen sich Länge und Schwierigkeitsgrad Ihrer Tour genau planen.

Neben einer Karte bzw. guten Routenbeschreibung kommen je nach Wettervorhersage Sonnencreme und eine leichte Regenjacke in den Rucksack. Denken Sie auch an Blasenpflaster und eventuell an ein Mittel gegen Wespenstiche.

Tipp: Unter www.wanderbares-deutschland.de finden Sie im Internet viele Vorschläge für kurze und längere Wanderstrecken.

 Proviant für unterwegs

Starten Sie in den Tag mit einem ausgewogenen Frühstück. Müsli mit Joghurt und Früchten, Vollkornbrot mit Honig/Konfitüre und Quark, fettarmem Aufschnitt oder Ei sind die Grundlage für Ihren Ausflug in die Natur.

Packen Sie Obst, belegte Brote (z. B. ein Avocado- oder Käse-Paprika-Sandwich), Gurkenscheiben oder anderes vorbereitetes Gemüse ein. Für ein ausgiebiges Picknick können Sie am Vorabend einen bunten Couscous-Salat oder einen Bohnen-Reis-Salat vorbereiten. Dazu gibt es Hackbällchen.

Und falls zwischendurch die Kraft ausgeht, geben eine Banane, Nüsse und ein ordentlicher Schluck Wasser wieder Energie.

Getränke sind das A und O

Denken Sie an ausreichend Flüssigkeit. Getränke in Form von Mineralwasser und kalorienfreie Kräuter- und Früchtetees halten Sie unterwegs fit. Unverdünnte Fruchtsäfte und Limonadengetränke sind dagegen ungeeignet. Sie enthalten viel Zucker.

Im Gasthaus: Auf Kalorien achten!
Wenn Sie eine Pause einlegen oder Ihren Ausflug ausklingen lassen möchten, finden Sie auf der Strecke sicher die passende Einkehrmöglichkeit. Diese Tipps helfen Ihnen, Kalorien einzusparen.

 In der Eisdiele:

  • Bevorzugen Sie Sorbet oder Fruchteis
  • Reduzieren Sie Zutaten wie Sahne, Pralinen, Nüsse, Waffeln, Liköre oder Schokosoße

Im Café:

  • Zutaten wie Marzipan, Sahne, Schokolade, Buttercreme, Streusel oder Nüsse haben grundsätzlich viele Kalorien.
  • Buttercreme- und Sahnetorten, Donauwelle und Mohnstreuselkuchen sollten Sie besser meiden, denn ein Stück hat 500-550 kcal. Deutlich weniger Kalorien liefern Hefekuchen mit Obst, ein Stück Pflaumenkuchen (ca. 150 g) hat 215 kcal.

Im Restaurant:

  • Bestellen Sie einen großen Salat, gegrillten Fisch oder gegrilltes Fleisch
  • Verzichten Sie auf Frittiertes oder Speisen mit viel Öl
  • Bevorzugen Sie Mineralwasser, Saftschorlen, Light-Getränke, Weinschorle oder alkoholfreies Bier. Ein alkoholfreies Weißbier füllt Ihre Mineralstoffspeicher wieder auf und ist gut geeignet, wenn Sie viel geschwitzt haben.

Regelmäßiges Training im CaloryCoach Institut oder in einem Fitnessstudio bereitet Sie super auf einen aktiven Urlaub vor und stärkt Ihre Beinmuskulatur.

Zusätzliche Unterstützung gibt Arthrovital

CaloryCoach-arthrovital

Wenn sich die Gelenke, Bänder und Sehnen bei starker körperlicher Beanspruchung bemerkbar machen, kann die Einnahme von Arthrovital mit Grünlippmuschelextrakt, Glucosamin und Chondroitin Linderung bringen.

Die Kombination hat sich bei degenerativen Erkrankungen wie beispielsweise der Arthrose bewährt. Lassen Sie sich bei Ihrem CaloryCoach Partner beraten oder bestellen Sie im Onlineshop.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.