Suche
Suche Menü

Gewürze und ihre Wirkung

10 der gesündesten Gewürze

Zimt stabilisiert den Blutzuckerspiegel und reduziert den Triglycerinspiegel, somit trägt es zu einem geringeren LDL-Cholesterinspiegel bei. Außerdem ist Zimt ein Gewürz, das einen sehr hohen Anteil an Antioxidantien aufweist.

Ingwer enthält über 25 Antioxidantien, diese bekämpfen freie Radikale im Körper. Ingwer hilft bei Übelkeit und Erbrechen, außerdem bei Halsschmerzen und Grippe, da die Inhaltsstoffe antivirale Eigenschaften aufweisen. Zudem regt Ingwer die Durchblutung an und sorgt für eine ausreichende Versorgung der roten Blutkörperchen mit Sauerstoff. Eine weitere Eigenschaft ist auf die ätherische Öle zurückzuführen, denn Ingwer wirkt krampflösend und schmerzlindernd.

Kurkuma schützt vor Herzkrankheiten, verbessert die Leberfunktion und wirkt entzündungshemmend.

Die Inhaltsstoffe von Cayennepfeffer wirken entzündungshemmend und reduzieren die Entstehung von Blutgerinnseln.

Basilikum bekämpft Bakterien wie Staphylokokken und hilft Blähungen zu lösen. Außerdem hilft es bei Darmerkrankungen und Arthrose.

Gewürznelken sind keimtötend und wirken antiseptisch.

Kümmel hilft nicht nur bei Verdauungsproblemen, auch der Blutzuckerspiegel wird durch den Verzehr stabilisiert.

In Rosmarin sind Antioxidantien zu finden, die entzündungshemmend wirken.

Die Inhaltsstoffe von Thymian sind hilfreich, wenn sich Bronchitis, Asthma oder Halsschmerzen ankündigen.

Das im Oregano enthaltene ätherische Öl weist eine antibakterielle Wirkung auf und hilft Pilze zu bekämpfen.

Knoblauch verbessert die Durchblutung. Der Kreislauf kommt in Schwung, der Cholesterinspiegel wird gesenkt und das Immunsystem gestärkt.

Basilikum, Thymian und Co werden erst im getrockneten Zustand als Gewürz bezeichnet. Frisch zählen sie zu den Kräutern.

Curry-Linsensuppe für 1 Person:

  • 20 g rote Linsen
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Currypulver
  • ½ kleine Stange Staudensellerie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Joghurt (1,5%)

Linsen und Brühe in einem Topf aufkochen. Currypulver zugeben und alles zugedeckt 6 Minuten bei kleiner Hitze garen. Inzwischen Staudensellerie waschen, abtropfen lassen, putzen und gegebenenfalls entfädeln. Das Selleriegrün beiseitelegen. Sellerie in etwa 5 mm dünne Scheiben schneiden, zu den Linsen geben und zugedeckt weitere 3-4 Minuten garen. Selleriegrün abspülen, trockenschütteln und in grobe Streifen schneiden. Die Curry-Linsensuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Selleriegrün bestreuen und mit dem Joghurt anrichten.

Herzliche Grüße

Stephi und das CaloryCoach Ernährungsteam

Sie wollen leckere Rezepte? Besuchen Sie unseren Shop und lernen unsere Rezeptbücher kennen.

Wenn Sie interessiert sind an weiteren Ernährungsthemen, tragen Sie sich für unseren Newsletter ein und verpassen Sie keine Ernährungsnews mehr.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.